Arche Gries am Brenner

Klicken Sie auf ein Bild um die gesamte Galerie anzusehen!

Im Jahr 2012 feierte die Arche Tirol ihr 20-jähriges Bestehen. Nach einem ersten Zwischenstopp in Trins war das Archehaus in Gries die „Ur-Arche“ hier in Tirol. Das kleine Haus liegt im Ortszentrum nahe der Kirche. Lambert, der bis jetzt hier lebt, war hier der erste Bewohner. Im Lauf der darauffolgenden Jahre zogen Josef, Doris und Birgit ein. Damit war das Haus komplett.

Manches hat sich im Lauf der Jahre verändert. Das Kommen und Gehen von Begleiterinnen und Begleitern ist ein Grund dafür. Ein anderer ist das Älterwerden unserer Bewohnerinnen und Bewohner. Lambert zum Beispiel hat früher gern beim Mähen oder Holzhacken geholfen. Jetzt ist er Pensionist, der im Sommer gern auf der Hausbank sitzt, ein bisschen beim Kochen hilft, seine Fotobände durchblättert oder einen Film anschaut. Auch Doris braucht es jetzt oft schon etwas geruhsamer als früher. Josef und Birgit dagegen nehmen regen Anteil an den Tagesstrukturangeboten in der Werkstatt und der Basalen Gruppe.

Alle vier Bewohner/innen haben aber immer wieder gern Abwechslung: Besuche, die zu uns ins Haus kommen oder die wir machen, Konzertbesuche oder die Teilnahme an Seniorennachmittagen, Ausflügen und Wallfahrten oder einfach einmal ein kleiner Spaziergang ins Café, um Würstel zu essen oder etwas trinken zu gehen…

Unsere Hausgemeinschaft spielt sich vor allem in der Stube beim Musikhören, Spielen oder Abendgebet und in der Küche beim Kochen und den gemeinsamen Mahlzeiten ab. Ihre eigenen Zimmer haben die Bewohnerinnen und Bewohner mit den Dingen eingerichtet und geschmückt, die ihnen wichtig sind, und so ist jedes Zimmer ein ganz charakteristisch gestalteter Rückzugsort für Lambert, Josef, Doris und Birgit.

Neben den Bewohnern und Bewohnerinnen prägt natürlich auch das Team das Leben unserer Arche. Es setzt sich aus Menschen verschiedenen Alters und verschiedener Nationalitäten und Kulturen zusammen. Teils wohnen diese in der Arche oder dem gleich gegenüberliegenden alten Pfarrhaus („Widum“), teils stammen sie aus dem Dorf und leben hier mit ihren Familien. Manche haben schon langjährige Archeerfahrung, manche kommen nur auf kurze Zeit im Rahmen von Freiwilligendiensten oder Praktika hierher. In der Vielfalt unseres Alltags und unserer Wesensarten bilden wir eine bunte Gemneinschaft.

icon-text-blockquote

 

 

Es geht darum, einladende Gemeinschaften zu schaffen, in denen jeder und jede wachsen, sich entfalten, Selbstvertrauen finden und den tiefen Sinn des Lebens entdecken kann.

 Jean Vanier

logo grau

icon-text-blockquote

 

 

Wir glauben, dass jeder Mensch einen einzigartigen, unantastbaren Wert hat und die gleiche Würde und die gleichen Rechte wie alle anderen besitzt.

Leitbild der Arche

Zum Seitenanfang