Neubau 2016

Bischof-Stecher-Haus der Arche Tirol

„Wir bauen eine Arche, nicht wegen einer Sintflut, sondern weil Menschen mit Behinderungen eine Heimat brauchen.“ Dieses Wort von Bischof Reinhold Stecher (+2013) ist und bleibt aktuell. Weil die Einrichtungen der Arche Tirol in Gries in die Jahre gekommen sind und nicht mehr den Anforderungen der Zeit entsprachen, musste in Steinach am Brenner ein neues Arche-Haus gebaut werden.

Im Jahr 2011 konnten wir im Zentrum von Steinach ein sehr schönes Grundstück erwerben. Anfang 2012 begann die Planung und nach einem längeren Ringen um die Finanzierung erfolgte im November 2015 der Spatenstich.

Als Bauträger mit Baurecht fungiert die Wohnbaugesellschaft Wohnungseigentum (WE). Ausgeführt wurde das dreistöckige Gebäude in Holzbauweise von der Firma Schafferer. Das neue Arche-Haus in der Bahnhofstraße 163 ist absolut barrierefrei, verfügt über einen Bettenlift und ist exakt auf die Bedürfnisse kognitiv und mehrfach behinderter Menschen abgestimmt.

 

Neubau 2016
Neubau 2016
Neubau 2016

Der Neubau bietet im Erdgeschoss Platz für eine Werkstatt, eine Basale Gruppe, eine Küche sowie Büroräume, im ersten Stock Wohnraum für fünf Menschen mit Behinderungen und für Mitarbeiter/innen und im zweiten Stock vier schöne Mietwohnungen.

Nach der Fertigstellung des neuen Hauses wurden das Wohnhaus und die Werkstatt in Gries am Brenner geschlossen. Das Wohnhaus in St. Jodok am Brenner bleibt bestehen.

Ein Platz im neuen Arche-Haus ist für die Kurzzeitbetreuung vorgesehen.

Neubau 2016
Neubau 2016

   

Es geht darum, einladende Gemeinschaften zu schaffen, in denen jeder und jede wachsen, sich entfalten, Selbstvertrauen finden und den tiefen Sinn des Lebens entdecken kann.

 Jean Vanier

logo grau

 

 

Wir schätzen den einzigartigen Wert eines jeden Menschen und sind uns dessen bewusst, dass wir füreinander unverzichtbar sind.

Identitätserklärung der Arche

Zum Seitenanfang